Industrieelektriker/Industrieelektrikerin

 

Anerkannt durch Verordnung vom 28. Mai 2009, (BGBl Jg. 2009 Teil I Nr.29)


Ausbildungsdauer

2 Jahre


Arbeitsgebiete

Industrieelektriker/Industrieelektrikerinnen der Fachrichtung Betriebstechnik sind Elektrofachkräfte im Sinne der Unfallverhütungsvorschriften. Sie installieren elektrische Systeme und Anlagen. Sie nehmen diese in Betrieb, betreiben sie und führen an ihnen Wartungsarbeiten durch.

Industrieelektriker/Industrieelektrikerinnen der Fachrichtung Geräte und Systeme sind Elektrofachkräfte im Sinne der Unfallverhütungsvorschriften. Sie stellen elektronische Komponenten, Geräte und Systeme nach Kundenanforderungen her und nehmen sie in Betrieb.

Berufliche Fähigkeiten

  • bearbeiten, montieren und verbinden mechanische Komponenten und elektrische Betriebsmittel
  • prüfen und analysieren elektrische Funktionen und Systeme
  • führen Funktions- und Sicherheitsprüfungen durch
  • beurteilen die Sicherheit von elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln
  • führen qualitätssichernde Maßnahmen durch
  • berücksichtigen die Vorgaben des Umweltschutzes, der Arbeitssicherheit und der Wirtschaftlichkeit
  • dokumentieren die Produktionsdaten
  • stimmen sich mit vor- und nachgelagerten Bereichen ab


Quelle: www.bibb.de