Forstwirt / Forstwirtin

 

Anerkannt durch Verordnung vom 23. Januar 1998 (BGBl. I S. 206)

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Arbeitsgebiete

Das Arbeitsgebiet des Forstwirts/der Forstwirtin erstreckt sich auf die Erhaltung, Pflege und Schutz des Waldes sowie seine nachhaltige und pflegliche Nutzung.

Forstwirte/Forstwirtinnen sind durch ihre Berufsausbildung qualifiziert, nachstehende Tätigkeiten selbständig und unter Beachtung des Natur- und Umweltschutzes, der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes und der Ergonomie am Arbeitsplatz auszuführen:

Berufliche Fähigkeiten

  • Begründen, Schützen und Pflegen von Waldbeständen,
  • Erhalten, Schützen und Entwickeln besonderer Lebensräume,
  • Anlegen und Pflegen von Schutz- und Erholungseinrichtungen,
  • Ernten, Vermessen und Sortieren von Holz,
  • Bringen und Lagern von Holz,
  • Handhaben, Warten und Instandsetzen von Maschinen und Geräten,
  • Planen, Vorbereiten und Kontrollieren der Arbeiten.
  • Wahrnehmen und Beurteilen von Vorgängen; Beschaffen und Auswerten von Informationen,
  • Erfassen und Beurteilen betriebs- und marktwirtschaftlicher Zusammenhänge.


Forstliches Bildungszentrum Gehren